Geburtstagskinder des Tages

Wir gratulieren recht herzlich nachträglich unseren Geburtstagskindern: Georgios Kratsos und Antonia Heinrich, die am 13. April Geburtstag feiern durften, Udo Zastrow, Ralf Schweimert, Roy Döbler und Keletigui Toure zu ihren Geburtstagen am 14. April sowie Sascha Koeppen zu seinem gestrigen Weiterlesen

1. Herren: Es ging nicht viel

Hohen Neuendorf - Teutonia Spandau 3:4 (1:3) Tore: 0:1 (14./FE; 17.) Machalz, 1:2 (27.) Behrendt, 1:3 (40.) Stellke, 1:4 (49.) Stellke, 2:4 (58.) Behrendt, 3:4 (90.+5) Heymann Schieri: Ernst, Z.: 98 Beste: -- / Machalz, Huster, Gerhardt B.V.: G/R - Behrendt (M+U), R - Scheel (F)   HN: Weiterlesen

Einladung Jahreshauptversammlung 2018

Liebe Vereinsmitglieder, wir laden euch recht herzlich zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am 8. Mai 2018 um 18:30 Uhr in unser Vereinsgebäude ein. Beigefügt findet ihr die Einladung und die Tagesordnung. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. Euer Vorstand Einladung 180508_Tagesordnung Weiterlesen

wir sehen uns am Sonntag in der Niederheide

Liebe Werbepartner, liebe Fußballfreunde, am kommenden Sonntag (15.04.) spielen die 1. Männer um 14:00 Uhr bei uns zu Hause gegen SSC Teutonia. Wir würden uns sehr über Ihre/eure Unterstützung freuen . Das Hinspiel endete auf dem Platz zwar 3:1 für Teutonia; am Grünen Tisch werden uns Weiterlesen

2.F-Jugend: Berliner-Volksbank-Cup

Auf Einladung des SC Staaken durften die Jungs und Marlene in diesem Jahr am Berliner-Volksbank-Cup teilnehmen. Die Vorrunden-Spiele waren jeweils auf einen Montag terminiert, so dass es bereits im Vorfeld einige Absagen gab. Hinzu kamen noch krankheitsbedingte Absagen, so dass wir mit nur einem Weiterlesen

Geburtstagskind des Tages

Wir gratulieren recht herzlich unserem Geburtstagskind des Tages

Mario Herrmann

und wünschen fürs neue Lebensjahr viel Glück und Gesundheit.

* Happy Birthday *

 

1. Herren: Mühevoll zum „Pflicht“-Dreier

Die Hohen Neuendorfer landeten beim abgeschlagenen Schlußlicht FC Nordost mit 3:2 (1:2) einen Pflichtsieg, bei dem sie sich trotz klarer Vorteile in allen Belangen sehr schwer taten. Die eigentlich harmlosen Gastgeber gingen zwei Mal in Front, da sie ihre beiden ersten Möglichkeiten resolut nutzten. Dabei Weiterlesen